Tipps

Bessere Reifen auf die Hinterachse . . .
Um die Fahrstabilität bei Allrad / Frontantrieb in unvorhergesehenen Situationen (Notbremsung, Kurven) zu verbessern, sollten neue, bzw. weniger abgefahrenen Reifen auf der Hinterachse montiert werden. Ein Fahrzeug dass mit der Vorderachse ausbricht, ist viel leichter wieder unter Kontrolle zu bringen als. beim Ausbrechen über die Hinterachse.

Richtiger Reifendruck
Der korrekte Luftdruck im Reifen spielt für die Laufleistung, Sicherheit und Langlebigkeit eine entscheidende Rolle. Er soll an kalten Reifen gemessen werden. Falls die Reifen aber erwärmt sind, stellen Sie den empfohlenenen Druck + 0,3 bar ein. Ist zu wenig Druck auf dem Reifen, kann es zu ungünstigen Druckverteilungen und Überhitzungen bis hin zur Gefahr des Reifenplatzens kommen. Zudem erhöht sich der Rollwiderstand, was zu einer Steigerung des Benzinverbrauchs führt.
Wir empfehlen, den Druck alle 2 Wochen zu kontrollieren.

Reifenfülldruck im Winter
Bei kalter Umgebungsluft kann ein gemessener Druck von 2 bar, bei +20°C, bei nur noch +8°C auf 1,9 bar fallen. Autofahrer sollten sich durch dieses Pänomen nicht verwirren lassen und irrtümlicherweise Luft nachfüllen.

Warum Winterreifen ?
Grundsätzlich bieten winterliche Straßenverhältnisse weniger Sicherheit als an warmen Tagen. Die Haftung des Reifen auf der Straße ist reduziert. Winterreifen haben eine spezielle Profil-Konstruktion, die Wasser schnell abführen. Zudem weist das Profil zahlreiche Lamellen auf, die sich im Schnee verzahnen. Spezielle kältetaugliche Silika-Gummimischungen und eine ausgeklügelte Laufflächengestaltung weisen auch bei Kälte eine viel bessere Haftung und Geschmeidigkeit, im Vergleich zu Sommerreifen, auf.

Ratschläge zur Reifenlagerung

- Kennzeichnen Sie nach der Demontage die Radpositionen. So wissen Sie welches Rad wo montiert war und können durch achsweises Umstecken für einen gleichmäßigen Abrieb sorgen.

- Reinigen Sie Felgen und Reifen gründlich. Gut trocknen lassen, um Rostbildung zu vermeiden.

- Entfernen Sie Fremdkörper aus dem Profil (z.B. kleine Steine).

- Bleiben Ihre Reifen auf Felgen montiert (was wir empfehlen), so legen Sie die Räder übereinander oder hängen Sie sie an die Wand; werden sie von den Felgen abmontiert, lagern Sie sie nur stehend.

- Lagern Sie Ihre Reifen trocken, kühl und dunkel, und vermeiden Sie den Kontakt mit gummischädigenden Stoffen (Benzin, Öl, flüchtige Chemikalien).
Bei Platzproblemen lagern wir Ihre Reifen fachgerecht ein, damit Sie sie in der nächsten Saison in einem perfektem Zustand wiederfinden.

Unsere Marken

Michelin zertifiziert

Go to top